Bei herrlichem Wetter machten sich 13 Kinder mit drei Betreuen auf zur Kräuterwerkstatt in Thalau.
Schon beim durchlaufen des schönen Kräutergartens umströmte jeden der Duft verschiedenster Kräuter und Blumen.
Und es ging auch schon gleich los mit der Produktion der Kräuterlimonade. Andrea Farnung erklärte den Kindern die hierfür vorbereiteten Kräuter und weckte damit sehr schnell das Interesse der kleinen und großen Besucher. Mit großem Interesse wurden unter anderem Zitronenverbene und Giersch in Apfelsaft aus eigener Herstellung eingerührt.

 

Im Garten erfuhr die Gruppe erstmal das Wichtigste über die Ringelblume. Unter anderem auch, dass sie 3 verschiedene Samenvarianten hat, wie sie heißen und wie sie sich verbreiten. Die Kinder waren beeindruckt und begeistert was sich die Natur einfallen lässt, damit wir uns an der schönen und heilenden Blume erfreuen können.

Dann ging es auch schon gleich zur Herstellung der Ringelblumensalbe.
Andrea hatte für uns bereits Blüten in Öl eingelegt und die Kinder konnten alle noch ein paar frische Blüten aus dem Garten ernten und dazu tun. Das Blütenöl wurde erhitzt und darin Bienenwachs geschmolzen, dann wurde die Creme in kleine Gläschen umgefüllt und musste nur noch auskühlen. Fertig war die Ringelblumensalbe die z.B. bei Entzündungen hilft, gegen trockene rissige Haut oder Lippen und sie fördert die Heilung von Wunden.

Im Anschluss genossen die Kinder erstmal leckere Kräuterlimonade, bevor sie dann zur Kräuterwanderung aufbrachen. Die Kinder bekamen kleine Kräuterkörbchen und los gings.

Andrea erklärte wo man welche Kräuter am besten sucht und auf was man achten sollte. Schnell füllten sich die Körbe mit den Kräutern und wir konnten zur zweiten Verkostung in Form eines Picknicks übergehen.
Die Kräuter mussten nun geschnitten werden und jeder konnte ausprobieren, wie man Butter selber herstellt. Ruck Zuck hatten wir eine leckere Käuterbutter, die wir mit Brot und dem Kräuterapfelsaft (den die Kinder am Anfang selber machten) genossen. Gut gestärkt traten wir den Weg zurück zur Kräuterwerkstatt an und freuten uns über die fest gewordene Salbe.
Damit das Ganze nicht ein einmaliges Erlebnis wird, bekamen alle das Rezept und ein paar Samen der Ringelblume mit.

 

Alle neuen Kräuterexperten freuten sich über die gelungene Aktion mit der DWJ und sind schon gespannt auf die nächsten tollen Angebote.

Bericht und Bilder von Geli Jestädt